www.hk12.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Jacques Yves Cousteau

Jacques Yves Cousteau

E-Mail Drucken PDF

Jacques Yves Cousteau
Er liebte das Meer und wollte ihm näher kommen als irgendjemand vor ihm. Zum Glück hat er sein Wissen und seine Liebe mit uns geteilt. Der Franzose mit der roten Wollmütze hat sich dem Meer verschrieben und Gerätschaften entwickelt um der Menschenfeindlichen Umgebung zum Teil Herr zu werden.
Am 11.Juni 1910 wird er in Saint André de Cubzac nahe der großen Weinlandschaft in Bordeaux geboren.Zum gleichen Zeitpunkt erscheint das beliebteste Spiel der deutschen "Mensch ärgere dich nicht".Er hat einen Autounfall der ihn daran hindert Pilot zu werden , so sucht er die Marineschule in Brest auf und lässt sich ausbilden. 1933 gehört er zur Kriegsmarine.Folgenschwere Jahre lassen ihn wohl zu der Einsicht kommen, daß unterhalb der Wasseroberfläche das Leben einen höheren Wert hat. Er macht sich schon während seiner Marinezeit Gedanken über Tauchautomaten. Anfang der 1940ger Jahre entwickelt er mit einem befreundeten Ingenieur einen Lungenautomaten der dem Taucher die nötige Luftzufuhr garantiert. Aus diesem Entwicklungsprozess heraus können wir heute noch Tauchen gehen. Und wir nehmen heute eine Unterwasserkamera mit; auch eine Entwicklung des Mann des Meeres der damit Millionen von Menschen die Augen geöffnet hat für die Schönheit des Meeres.
Relativ schnell hat er sich so einen Namen gemacht als Schützer des Meeres und Dokumentarfilmer der die Menschen zu Begeistern wusste.
1950 bekam er von dem die "CALYPSO" von der irischen Brauerei Guinness geschenkt und ging auf Expedition. Schon der erste Film "Die schweigende Welt" bei dem Louis Malle Regie führte, räumte bis hin zum Oscar alles ab. Filmen wurde zu einem Hauptbestandteil und begeisterte auch die Deutschen in den 1960ern.
Aufgrund seiner Reisen erkannte er die Gefahren denen das Meer ausgesetzt war. Er warnte die Menschen. Obwohl Jacques Cousteau nicht immer unumstritten war hat er schon frühzeitig gegen das versenken des Atommülls seines eigenen Landes gekämpft. Sein Kampf galt auch der Antarktis. Er sprach mehrmal vor UNO und erreichte das eine Schutzzone eingerichtet wurde.
Ein weiterer Kampf galt dem Fischfang. Cousteau erkannte früh das der Zug in die falsche Richtung fuhr und die Meere überfischt werden wenn keiner Einhalt gebietet und das zu einem Zeitpunkt an dem kaum einer das Wort Überfischung kannte.
Sein Leben galt dem Schutz der Umwelt und des Meeres: "Schützen wir das Meer, schützt es uns,missbrauchen wir es , zahlt es uns dem Missbrauche heim" Der Satz eines seiner Bücher gilt für alle Zeiten als Warnung an die Menschheit