www.hk12.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Gianluigi Aponte

Gianluigi Aponte

E-Mail Drucken PDF

Gianluigi Aponte

Als er geboren wird schreiben wir das Jahr 1940. Im Juni besetzen die Deutschen Paris und Auschwitz wird eröffnet. Nicht gerade eine Zeit in der Frohsinn und Leichtigkeit groß geschrieben wird . In Europa wütet

 


der Krieg und die damit verbunden Nöte und Sorgen reiben die Menschen auf. In Neapel ist es nicht anders.Sorrent in dem Gianluigi aufwächst liegt in Kriegstrümmern.Die Eltern arm scheint seine Laufbahn
vorgezeichnet.Matrose oder Fischer scheinen ihm auf den Leib geschneidert.1940 und in den Folgejahren scheint niemand eine Lösung zu haben. Kriminalität und hohe Jugenarbeitslosigkeit wohin man sieht.Bei ihm scheint der Ehrgeiz der einzige Weg zu sein.
Er geht aufs Schiff.Sucht sein Heil im Meer. Er ist ein Mann des Meeres. Er wird Matrose und dann trotz aller widrigkeiten Kapitän.Er ist jemand der den Weg gegangen ist und nicht jemand der geerbt hat oder eine Banklehre hinter sich gebracht hat und jetzt einen  Investmentfond als Reederei leitet.
Deswegen und weil er heute noch viele Arbeitskräfte aus Neapel konsultiert wird er in seiner Heimat verehrt und gefeiert.

Aber um eine Reederei auf die Beine zu stellen benötigt man mehr als eisernen Willen.Raffaella Denat die Tochter eines schwerreichen schweizer Bankers verliebte sich in den smarten jungen Kapitän auf der Kreuzfahrt die sie unternahm.Der Mann aus Neapel und die Frau aus der Schweiz heirateten und zogen nach Genf wo er alsbald das Bankgeschäft kennenlernen durfte.

Er verkaufte Fondanteile für Bernie Cornfeld.Trockener als Trocken.1970 gründet er die Mediterranean Shipping Company und begann mit dem vermitteln von Ladungen an Reeder.Natürlich dachte er damals schon an ein eigenes Schiff.
Man kaufte die "Korbach" die man  nach der Ehefrau seines Partners nannte. "Patricia" zog Linie zwischen Somalia und Italien.
Heute sieht man "MSC" an jeder zweiten Ecke. Gianluigi Aponte gehört zu den Herren der Container.Die zweitgrößte Containerreederei.Sein zweites Standbein ist die Kreuzfahrt.Sophia Loren die in der gleichen Gegend aufgewachsen ist und heute zum erlesenen Kreis der Freunde gehört taufte eins seiner Schiffe.
Sein Firmensitz ist immer noch Genf ; und jeder fragt sich warum ; denn die Stadt Neapel stellte ihm  ein Grundstück zur Verfügung





Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. November 2011 um 19:45 Uhr